Home Channeling? Our channelers Über uns Kontakt


Home > Deutsch > Mike Quinsey - SaLuSa, July 16, 2010

SaLuSa, July 16, 2010

Aus vielen Quellen hört ihr, dass eure „Realität“ eine Illusion sei, aber für euch ist diese „Illusion“ sehr real, da ihr die Physikalität aus der Perspektive der 3.Dimension wahrnehmt. Dennoch ist sie insofern eine Illusion, dass sie nicht eure ursprüngliche, eigentliche Realität ist. Und deswegen wurde sie korrekterweise als „Experiment“ bezeichnet, an dem teilzunehmen ihr euch bereit erklärt hattet. Das Bewusstsein All Dessen Das Ist, auf das ihr unter dem Begriff „Schöpfer“ Bezug nehmt, hatte den Wunsch, zu wissen, wie seine „Gottesfunken“ mit einer Abtrennung umgehen würde, wie sie aus der Dualität heraus erfahren wird. Euer Part darin nähert sich dem Ende, da dieser entsprechende Zyklus endet, und wenn ihr nicht noch weiterhin die niedern Dimensionen erfahren wollt, werdet ihr wieder erhöht werden. Unterbewusst habt ihr durchaus Erinnerungen an eure Zeit in den höheren Dimensionen, und das ist der Grund, weshalb die meisten unter euch den Gedanken an einen Aufstieg willkommen heißen. Einige Seelen haben sich an eure gegenwärtige Dimension so sehr gewöhnt, dass sie sich irgendetwas Besseres gar nicht vorstellen können, und daher fürchten sie sich vor Veränderungen. Probleme gibt es da, wo ihr darüber nachsinnt, was wohl aus eurer Familie und euren Freunden werden wird, denn natürlich sorgt ihr euch um der Wohlergehen. Seid versichert, dass jede Seele ihrem eigenen Weg folgen muss, und wenn ihr auch als Familien zusammenkommt, ist dies doch kein immerwährendes Arrangement. Ihr werdet zueinander gezogen, weil ihr den Wunsch nach gewissen gemeinsamen Erfahrungen habt, und da profitieren dann alle aus der jeweiligen Familienzusammensetzung. Natürlich gibt es einige wunderbare liebevolle Beziehungen, und es ist sehr wahrscheinlich, dass ihr euch dann in nachfolgenden Lebenszeiten erneut begegnet. Auch in Beziehungen, die sich als flüchtig erweisen, sind oft Seelen beteiligt, die sich bereits kennen, und aufgrund der Liebe, die sie in sich tragen, kann es sein, dass sie diese Beziehung bald opfern, um einander zu helfen, dass jeder sich auf seine eigene Weise weiterentwickeln kann. Glaubt es oder nicht: wenn ihr (nach einer vollendeten Lebenszeit) wieder zur „anderen Seite“ überwechselt, können eure irdischen Erfahrungen beiseite gelegt werden, und da kehrt Liebe auch zu denen zurück, die auf Erden im Streit miteinander lagen.

Was wir hier versuchen, ist, euch klarzumachen, wie kurz eure Zeit auf Erden ist – im Vergleich zu eurer wahren Heimat. Innerhalb der Dualität ist sie natürlich aufgrund der Abwesenheit des LICHTS eine Herausforderung, obschon sich nun auch dies rasch ändern wird, da ihr den Weg des LICHTS in Richtung Aufstieg ebnet. Aufgrund des Kontrasts zwischen Finsternis und LICHT habt ihr jedoch gewisse erhellende Erfahrungen, die äußerst ekstatisch und aufbauend sein können. Die Erde ist gewiss der Ort, an dem ihr euch testen könnt, und in der Tat ist genau das der Grund, weshalb ihr diese Herausforderung angenommen hattet. Wenn ihr wolltet, könntet ihr auf einer Wolke sitzen und in alle Ewigkeit eure Harfe spielen; doch es gibt so Vieles, was ihr tun könnt, um euch zu Erkenntnis und Begreifen zu verhelfen. Ihr erforscht und expandiert ganz natürlich euer LICHT, während ihr euren Rückweg in die höheren Dimensionen antretet. Auch wir forschen immer noch weiter – auch als aufgestiegene Wesen –, und wir haben die Galaxis, in der wir unsere Erfahrungen sammeln. Schließt euch uns an, und wir werden überall hin reisen; unsere Heimat wir dort sein, wo immer wir Station machen, denn wir nehmen unsere Heimat mit uns. Und da beziehen wir uns natürlich auf unsere gigantischen Mutterschiffe, die wie ausgedehnte Städte sind und in denen für alles gesorgt ist.

Wir wünschen uns, dass ihr ganz aufgeregt seid bei dem Gedanken daran, Galaktische Wesenheiten zu werden, denn das wird euer künftiges „Selbst“ sein, wenn ihr zu vollständig bewussten Wesenheiten geworden seid. Der Plan dafür, dass ihr zu solch einem Wesen heranwachst, existiert bereits, und ihr werdet überglücklich sein bei dieser der Aussicht, wenn ihr erst einmal die Details kennt. Wir werden an euren Fortschritten teilhaben, und der Aufstieg ist der erste reale Schritt auf diesem Weg. Zu Zeiten eures Lebens in der Dualität wird dieses so „entlegen“ erscheinen, dass eure Erinnerungen bald vergessen sein werden. Am Ende werdet ihr jedoch zusammen mit der neuen Erde in all ihrer Schönheit und ihrem vollständig restaurierten, ursprünglichen Zustand aufsteigen; warum also solltet ihr noch anders über sie denken?! Natürlich gibt es auch jetzt Schönheit auf der Erde, doch das ist nur ein schwacher Abglanz dessen, wie es bald sein wird, und so könnt ihr eine Vorstellung davon haben, welche Pracht da für euch bereitsteht.

Es scheint sehr viel Aggression auf Erden vorzuherrschen, sowohl physischer Natur als auch in Worten und Gesten. Einiges darunter entsteht bei Leuten, die durch die einströmenden höheren Energien durcheinander gebracht sind, mit denen sie nicht zurechtkommen. Sie werden desorientiert und schlagen in Zorn und Verwirrung um sich. Im Kontrast dazu werden die am LICHT orientierten Menschen heiterer und klarer, während sie immer weiter aufgerichtet (erhöht) werden. Das LICHT trennt die Spreu vom Weizen, doch es hängt keine Schande oder Schuld an den Langsam-Entwicklern. Dieses „Aussortieren“ ist unvermeidlich; es ist notwendig, damit die Seelen sich dort wieder finden, wo ihrer Weiterentwicklung am besten gedient ist. Und dies geschieht ständig, denn Evolution ist ein Fortschreiten in Schritten, die euch auf Ebenen bringen, die für eure Erfahrungen und eure Weiterentwicklung passend sind.

Ihr erlebt nun das Ende des Dualitätszyklus, und da wird manchmal Chaos herrschen; aber es ist das Ende einer Ära, die euch in die Tiefen der Finsternis geführt hat, und ihr habt dennoch überlebt. Schließlich hat das LICHT seinen Durchbruch geschafft, und nun gibt es nur noch einen Weg vorwärts und aufwärts. Lasst die Dualität hinter euch und versucht zu erreichen, dass sie euch nicht mehr beeinflussen kann, denn euer Blick sollte auf das ausgerichtet sein, was immer ihr benötigt, um festen Fußes den Weg des Aufstiegs betreten zu können. Die Tür zu eurer Zukunft öffnet sich weit, und sie wird jede Seele aufnehmen, die Ambitionen hat, Teilhaber dieser Zukunft zu sein.

Wir von der Galaktischen Föderation stehen vollständig bereit, zu handeln, und wir haben den Vorteil, eure Bedürfnisse genau zu kennen, da wir euch und euren Planeten sehr ausgiebig erfasst haben. Wir respektieren eure Privatsphäre, aber wenn es erforderlich ist, können wir auch in eure Gebäude hineinsehen und unseren Fokus auf jede gewünschte Person einstellen. Wir können eure Unterhaltungen hören oder sogar eure Gedanken lesen, was natürlich nützlich ist, wenn wir uns mit den Dunkelmächten auseinandersetzen müssen. Deshalb werden deren Pläne niemals erfolgreich sein, denn wir wissen zu viel über sie. Wir treffen vorbeugende Maßnahmen, und unsere Verbündeten sind sehr aktiv in dieser Rolle. Wir mögen keine Konfrontation oder Drohung, unsere Vorgehensweise ist diplomatisch aber standhaft.

Jeder Tag, der verstreicht, bringt euch der Vollendung näher – und damit auch uns dem offenen Kontakt mit euch näher. Doch Vorbereitungen müssen nun einmal sein, und obwohl die von uns angestrebten Bekanntmachungen bisher noch nicht geschehen sind, gibt es bereits viele Leute, die sich Gehör verschaffen. Das setzt die Autoritäten unter Druck, die das nicht mehr viel länger unterdrücken können. Wir möchten vor dem nächsten Frühjahr gestartet sein, und deshalb werden wir alles uns Mögliche tun, unseren Verbündeten bei diesem Vorhaben zu assistieren. Wir haben da natürlich auch noch die uns gesetzte Frist, innerhalb der wir gestartet sein müssen, und die legt gar nicht so weit in der Zukunft.

Ich bin SaLuSa vom Sirius, und auf unserer Seite herrscht Hochgefühl, denn wir sind mit euch gemeinsam schon weit gereist und daher erfreut, dass ihr nun die Endzeiten erreicht habt. Dies stand zuweilen in Zweifel, aber nun habt ihr den Sturm überstanden, und es kommen friedvolle Zeiten, in denen LIEBE und LICHT herrschen werden.

Danke, SaLuSa.
Mike Quinsey.
Website: Tree of the Golden Light
Übersetzung: Martin Gadow


Would you like to comment on this message? Send us an e-mail! If we find it appropriate, we will place it under this message.
If you would like to receive an e-mail from us when there's a new message from Mike Quinsey,
please let us know and we'll add you to our mailing list.
Galactic Channelings

Create Your Badge



© GalacticChannelings.com 24 März 2017 | Kontakt | Lesezeichen hinzufügen



Tsū
Join the Galactic Channelings Community on Tsū!
Tsū is the only social network that shares its revenues with its members.
It works through invitation only, so you can use this link
to create a profile.