Home Channeling? Our channelers Über uns Kontakt


Home > Deutsch > Montague Keen - 12. January 2014

Montague Keen - 12. January 2014

MONTAGUE KEEN – BOTSCHAFT VOM 12. JANUAR 2014
AUFGEZEICHNET VON VERONICA KEEN

Ich möchte damit beginnen allen ganz herzlich zu danken, für die Reaktion auf unseren Aufruf zur Hilfe, um die heilige Energie des Planeten Erde wiederherzustellen. Wenn diese Energie vollständig wiederhergestellt ist, werden viele Krankheiten, die euch jetzt plagen, dadurch entfernt. Eure Körper brauchen diese Energie, um ein vollkommenes Leben leben zu können, ein gesundes Leben. Sie wird auch ermöglichen Nutzpflanzen anzubauen, und gute vollwertige Lebensmittel produzieren, mit reiner Energie. Das wurde euch verweigert und ihr musstet ums Überleben kämpfen.

Dies ist eine gemeinsame Anstrengung. Beide Seiten des Lebens sind daran beteiligt. Jedes Lebewesen auf der ganzen Erde wird davon profitieren. Ihr werdet eine vollständige Transformation erleben, von allem, das jetzt dunkel und negativ ist, hin zu Licht und Harmonie in allen Dingen. Veronica wird gefragt, warum das nicht bereits früher durchgeführt wurde. Ich kann euch sagen, es war notwendig, dass der Zeitpunkt dafür richtig ist. Ihr musstet ausreichend erwacht sein, um das erfolgreich auszuführen. Die Kabalen werden euch noch viele Hindernisse in den Weg legen: seht sie als solche, ignoriert und umgeht sie. Lasst euch durch nichts aufhalten oder von dieser Arbeit abhalten. Die Zukunft der Menschheit hängt von euch und eurem Beitrag zu diesem Zeitpunkt ab. Veronica wird dafür sorgen, die Information über die Ley-Linien auf unserer Webseite leicht verfügbar zu machen. Jeder Beitrag dazu wird überaus geschätzt. Ich bitte euch alle, findet die Zeit, um das was Mark über das Thema der Ley-Linien geschrieben hat zu lesen und zu verarbeiten.

Letzte Aktualisierung von Mark (siehe unten).

Meine liebe Frau arbeitet an so vielen verschiedenen Projekten, von denen jedes wichtig für euch alle ist. Daher bitte ich euch, wie auch immer möglich, sie zu unterstützen. Ihre Gesundheit ist nicht gut und sie ist auch nicht mehr die Jüngste, arbeitet aber trotzdem schwer in eurem Interesse. Ihr werdet zur gegebenen Zeit erfahren, wann ihr bezüglich der Ley-Linien handeln müsst. Wir werden den Termin wählen, wann ihr eure Kräfte bündeln und die heiligen Energien eures Planeten wiederherstellen sollt. Dies gibt euch die Gelegenheit, sich mit dem vertraut zu machen, was von euch gebraucht wird. Es wird euch auch ermöglichen, miteinander bekannt zu werden, so dass jedes Land ein Team hat, das bereit und willens ist, gemeinsam an diesem Projekt zu arbeiten. Nehmt euch Zeit, um zu lernen, es zu erkunden und sich mit dem Thema vertraut zu machen.

Gemeinsam werden wir dies so schnell und so kompetent wie möglich durchführen. Wir sprechen eine offene Einladung an alle Länder aus, an der Erfüllung dieser einmaligen Aufgabe teilzunehmen: der Wiederherstellung eures Planeten. Tut dies mit Liebe in euren Herzen, der Liebe für die Menschheit und euren schönen Planeten.

Dies sind die Länder, die bereits an Bord gekommen sind. Wenn euer Land nicht unten aufgeführt ist, dann bitte überlegt euch uns anzuschließen.

Albanien, Argentinien, Aruba, Australien, Österreich, Belgien, Bosnien-Herzegowina, Brasilien, Bulgarien, Kambodscha, Kanada, China, Costa Rica, Kroatien, Tschechien, Dänemark, Dominikanische Republik, Ecuador, Ägypten, El Salvador, England und Wales, Frankreich und Korsika, Deutschland, Griechenland, Indien, Irland, Italien, Japan, Korea, Luxemburg, Mazedonien, Mexiko, Mikronesien, Neu Seeland, Norwegen, Pakistan, Philippinen, Polen, Portugal, Russland, Schottland, Serbien, Slowenien, Südafrika, Spanien, Swasiland, Schweden, Schweiz, Thailand, Holland, Türkei, Ukraine, Vereinigte Staaten von Amerika, Sedona in Arizona, USA.

Dies ist nicht nur ein Ereignis. Wir beabsichtigen die Instandhaltung der Ley-Linien auf einer regelmäßigen Basis. Wir können nicht zulassen, dass diese Energie euch jemals wieder unzugänglich sein würde. Ich werde mich nun zurückziehen, um euch Zeit zu geben, Mark's Worte zu lesen.

Meine Liebe, du musst Zeit finden zum Ausruhen. Ich weiß wie begeistert du über all das bist, aber wir brauchen dich dort, um es auszuführen.

Wir in der geistigen Welt senden Licht und Liebe für alle. Euer Beitrag, egal wie klein, ist wichtig.

Immer dein dich über alles liebender Monty.


***
Anhang: PROJEKT LEYLINIEN

Aktualisierung vom 12. Januar 2014
von Mark

Besonderen Dank.

Eine Woche ist vergangen seit der Aufruf zur Mitwirkung an der Arbeit für die Ley-Linien der Erde, mit der Botschaft von Monty am Sonntag den 5. Januar 2014 ausgesandt wurde.

Die Reaktion auf diese Initiative war wirklich fantastisch. Über 1.100 Zusagen zur Unterstützung sind bisher eingegangen und weitere treffen von überall auf der Welt fortwährend ein. Sie kamen aus über 60 Ländern. Es war wirklich überwältigend, aber auch sehr ermutigend.

Es war unmöglich auf alle eingehenden Zuschriften in dieser kurzen Zeitspanne persönlich zu antworten, trotz des Wunsches dies zu tun. Stattdessen, wurde die Zeit genutzt, um alle Nachrichten zu lesen, zu prüfen und auszuwerten, wie die Reaktion der anscheinend wachsenden internationalen „Ley-Linien - Gemeinde“ ist, woran ihr alle interessiert seid und gerne Teil sein wollt. Wir sind bemüht all jenen zu antworten, die spezifische Fragen gestellt haben.

Beachtet, dass die Türe auch weiterhin für alle offen bleibt, die noch teilnehmen wollen, an dem, wie es aussieht, wechselseitigen Lernprozess. Bitte haltet ein wachsames Auge auf die Webseite 'The Montague Keen Foundation', für weitere Informationen und Aktualisierungen.

Nachdem jede Zuschrift gelesen war, wurde die große Kenntnis offenbar, die bereits vorhanden ist. Auf der einen Seite waren jene, die wenig über die Ley-Energie wussten, jedoch mit einem enthusiastischen Bedürfnis teilzunehmen, wegen ihrer innewohnenden Verbindung zur Erde. Andererseits diejenigen, mit signifikantem Wissen und praktischer Erfahrung auf dem Gebiet, die bereits Gruppenarbeit auf bekannten Ley-Linien durchführen. Diese Mischung von Expertenwissen und Anfängerbegeisterung scheint genau die richtige zu sein, um die Dinge voranzubringen.

Aus Gründen der Klarheit für alle, die bereits mit aktueller Arbeit an den Ley-Linien aller Art befasst sind, sei gesagt, dass diese Initiative nicht darauf zielt diese laufenden Aktivitäten zu ersetzen, zu stören oder zu überschatten. In der Tat, ist sie lediglich eine Ergänzung dazu und weitet den Blick für die Tragweite dieser wichtigen Zeit.

Eine der größten pro Kopf der Bevölkerung Resonanz kam aus den Niederlanden. Es was interessant zu erfahren, dass eine dortige Organisation, sich bereits aktiv mit der Kartierung der Ley-Linien befasst! Andere Länder mit beachtenswertem Resultat waren Deutschland, Australien und Kanada. Nicht überraschend ist, dass die Vereinigten Staaten mit Abstand die stärkste Gruppe repräsentiert. Forscher aus Australien und Frankreich teilten mit uns detaillierte Karten ihrer Entdeckungen in Irland beziehungsweise England.

Die eingegangenen Nachrichten enthielten eine Vielzahl von allgemeinen Fragen, wie z.B.: „Wie kann ich helfen?“ , „Was kann getan werden?“, „Bin ich entsprechend qualifiziert?“ und „Erzähle mir mehr über Ley-Linien“. Solche Anfragen werden nun in dieser Aktualisierung angesprochen, beginnend mit der letzten.

Eine Einführung in die Ley-Linien:

Es sind dies Kraftlinien, die unter vielen Bezeichnungen in den verschiedenen Teilen der Welt bekannt sind: Salzlinien; Drachenlinien; Traumstraßen; Feenpässe; Geistwege; Heilige Linien; Prähistorische (Megalith) Bahnen und sogar Wege zu den Göttern. Welche Bezeichnung ihr auch wählt, wir sprechen doch immer über dieselbe Sache aus urältesten – weit vor biblischen Zeiten. Wenn man eine Analogie dazu sucht, um zu beschreiben was eine Ley-Linie ist, könnte man sie mit unsichtbaren 'Stromkabeln' vergleichen, die eine Verbindung zwischen einem 'Speicher' von psychischen und spirituellen Energien herstellt, die an heiligen Orten existieren.

Es gibt genügend unabhängige und unwiderlegbare Beweise, die die Existenz dieser „unsichtbaren“ und offenbar „geraden“ Linien belegen, die die Landschaft durchqueren und uralte heilige Orte verbinden. Wo zwei oder mehr Ley-Linien kreuzen, wird ein Kraftzentrum oder Nexus von tellurischen Energien gebildet. Je mehr Linien sich in diesen Knotenpunkten überschneiden, desto machtvoller sind diese heiligen Orte einzuschätzen.

An solchen Orten können wir erwarten Kultstätten zu finden, Orte der Verehrung und religiöser Rituale, wie Tempel, Steinkreise, Henge (prähistorische Monumente), und Kirchen. Wir können dort auch Begräbnisstätten wie Hügel- und Hühnengräber, Tumulus und Großsteingräber/Dolmen finden. Solche Stätten können mit Umwallungsanlagen verstärkt sein oder sogar mit einem Schloss – oder Burggraben, was indiziert, dass hier etwas besonders Schützenswertes ist. Das Vorhandensein von Wasser ist ein starker Hinweis auf eine Ley-Linie, vor allem ein Zusammenfluss von Gewässern. Wo eine natürliche Fülle von Wasser vorkommt, gibt es auch eine Überfülle von Erdenergien. Ley-Linien werden auch gekennzeichnet durch Fährtenkreuzungen, Meilensteine, Menhire oder Externsteine, Gipfelsteinhaufen und Küstenlandzungen.

Während die Ley-Linien typischerweise für 'gerade' gehalten werden, mäandert und schlängelt die Ley-Energie, die sie von Natur aus übertragen 'schlangen-ähnlich' durch die Landschaft. Ley-Linien sind also im Wesentlichen dynamisch und von der Sonne angetrieben. Eine niedrig stehende Sonne, wie bei Sonnenauf- und Untergang zu sehen, hat die Tendenz die Größe und das Energievolumen der Ley-Linien zu erhöhen, im Vergleich zum Mittagshöchststand. Daher ist die aufgehende Sonne ein so kraftvolles Symbol und der Chor der Dämmerung erwacht lange bevor unser heimischer Stern am Horizont aufsteigt. Verdunkelt man das einfallende Sonnenlicht, so verändert sich die Essenz und Qualität der fließenden Ley-Energie. Denn die Ley-Linie selbst ist nur ein „Schnappschuss“ der markierten Bodenspur, die sich aus dem Verlauf des Energieflusses zu einem gewissen Zeitpunkt ergibt.

Andere Aspekte die sich auf die Ley-Energie auswirken sind geologische Schichten, unterirdische Ströme und sogar seismische Aktivitäten. Dauerregen bewirkt die Änderung der Bodenleitfähigkeit, die die Erkennung der Ley-Linien hemmen kann.

Ley-Energie kann gestört und umgeleitet werden durch Intention, Struktur und Gelände, denn sie ist im Grunde genommen elektromagnetisch. Eines der besten Beispiele dafür wurde in Wiltshire, England, auf dem Avebury Henge Komplex veranschaulicht – einem Ort, an dem festgestellt wurde, dass er das Herzchakra der Erde sei. Wo die Michael- und Maria - Arterien ein 'tanz-ähnliches' Manöver miteinander vollführen, aufgrund des Vorhandenseins der Hügel, die als Silbury- und Windmill Hills bekannt sind.

Ley-Linien sind seit Generationen für paranormale Aktivitäten aller Art berühmt. Ich frage mich, wie viele der Leser von Montague Keen's Botschaften erkennen, dass Scole, in Norfolk, England, Treffpunkt während der fünf Jahre des „Scole Experiments“ oder der „Untersuchung des Lebens nach dem Tod“, in dem Monty der leitende Forscher war, zwischen dem Verlauf der Michael- und Maria Ley-Linien liegt?

Jedoch wurde das natürliche Potenzial des Ley-Linien - Netzwerks der Erde in den letzten zwei Jahrtausenden größtenteils beeinträchtigt. Im letzten Jahrhundert wurde das System herzlos überlagert und in verschlungenen Gittern eingeschnürt, mit sich verbreitenden schädlichen Energien, die das natürliche kosmischen Gleichgewicht stören. Seit dem späteren Stadium des 20. Jahrhunderts hat der chaotische Zustand des Äthers zu physischen Erkrankungen der Menschen geführt, hervorgerufen durch den geopathisch gespannten Zustand des natürlichen Untergrund. Mit etwas Übung werdet ihr anfangen die heutigen Kennzeichen in den uralten Landschaften zu erkennen, die die Harmonie der Natur verfälschen. Eine große Zahl der heiligen Orte wurden auch energetisch verändert, unterdrückt, undeutlich gemacht und in einigen Fällen wurde sogar versucht, sie völlig auszulöschen. Die Essenz ihrer Übertragungslinien wurde verunreinigt und schlecht gemacht. Ist es nicht an der Zeit diese heiligen Pfade zu reinigen und wieder zu ehren?

Vorgeschlagene Strategien:

Viele von euch haben nach beabsichtigten Strategien gefragt, um unser Ziel erreichen zu können. Nun, nachdem wir eine Probe der Übereinstimmung aus eurer Reaktion erhalten haben und die Reichweite des Wissens und die Bereitschaft in unserer Mitte sehen, ist vorgeschlagen worden, in zwei parallel laufende Ansätzen vorzugehen – einer, der schnell beschleunigt und in der Art einer meditativen Freisetzung, innerhalb eines einzigen Tages durchgeführt werden kann, das Datum und die Uhrzeit, wird mit entsprechenden Anweisungen bekannt gegeben.

Der zweite wird eine längerfristige, eingehende Untersuchung beinhalten, als Teil des größeren Verständnisses und des Wiederanschlusses an das Netzwerk der Erde.

Dieser duale Ansatz ermöglicht somit vielen Teilnehmern die Mitwirkung in der Art und Weise, in der sie sich wohl und kompetent fühlen. Sie haben aber auch die Möglichkeit beide Wege zu erkunden, wenn sie das wünschen. Alle werden als entsprechend qualifiziert erachtet. Die Kartierung ist ein wesentlicher Bestandteil der letzteren Strategie. Sie folgt der prinzipiellen Anordnung unserer Mentoren wie Watkins, Guichard, Michell, Miller u.a., ohne deren einflussreiche Werke wir weniger gut über das Thema informiert wären. Die Kartierung der Ausrichtungen erfüllt drei wichtige Ziele. Erstens bietet sie starke, glaubwürdige Dokumente, die mit der Zeit eine wachsende Sammlung von Informationen aufbaut, die auf der Erde offenbar noch nicht existiert.

Durch die Erstellung einer solchen Bibliothek von unabhängigen faktischen Beweisen, helfen wir denjenigen, die der Existenz der Ley-Linien zurückhaltend gegenüberstehen, ihr eigene Haltung zu überdenken. Sie wird hoffentlich selbst die heftigsten Skeptiker überzeugen! Und indem diese Bibliothek „sichtbar“ und allen zugänglich gemacht wird, „öffnen“ wir das Konzept der Ley-Linen und der Erdenergien. Je mehr Beweise wir sammeln können, sie koordinieren und Gemeinsamkeit dafür herstellen, desto besser wird sich die globale Ley-Linien – Gemeinde entwickeln. Damit wird mehr „Licht des Bewusstseins“ die Ley-Linien selbst durchdringen.

Zweitens, unsere Erstellung der Bibliothek der Karten wird es anderen ermöglichen diese Orte aus vielfältigen Gründen aufzusuchen, einschließlich regelmäßiger und unerlässlicher „Wartung“.

Drittens, und ganz offensichtlich, behindert das Fehlen von detaillierten Karten der Ley-Linien auf lokaler Ebene möglicherweise, oder verbietet sogar, die Reinigung ihrer Toxizität. Eine Anfahrtsskizze ermöglicht die Sichtbarkeit der Verknüpfungen der Ley-Linien, ihrer Energietragfähigkeit und Richtungswendungen in der Landschaft, nicht zuletzt, welchen Kraftorten sie dienen; alle diese Faktoren sind wichtig für die Durchführung einer Säuberung, für die oftmals ein Lageplan unerlässlich ist.

Also wird angenommen, dass die Kartierung ein erforderlicher Teil für eine langfristige Strategie ist.

Tatsächlich haben viele in ihren Zuschriften Karten der Ley-Linien für ihre Gegend angefordert. Leider sind sie nicht immer leicht zu finden und meistens müssen sie von Grund auf erstellt werden, unter Verwendung von anerkannten ökologischen Karten und anderen Erfassungsmethoden.

Viele haben gefragt: „Wie kann ich helfen?“ und „was kann getan werden?“ Ihnen würde ich raten, mit der Kartierung zu beginnen, sich mit dem Gelände und seinen Ley-Linien vertraut zu machen. Es wird Zeit brauchen, diese Informationen zu gewinnen, daher ist es ratsam, die Vorbereitungen so schnell wie möglich zu treffen.

Eine ganze Reihe von Zuschriften baten um relevante Hintergrundliteratur. Dementsprechend wird ein kurzes Literaturverzeichnis am Ende dieser Aktualisierung angehängt.

All jenen, die in Europa leben und detaillierte Karten suchen, um damit arbeiten zu können, würde ich raten, sich Zugang zu den Werken von Xavier Guichard – Eleusis Alesia – zu verschaffen. Dieses Buch, das ein große Anzahl von detaillierten Karten enthält, ist oft schwer zu bekommen. Jedoch ist es im Internet vollständig verfügbar.

Und schließlich … hat Veronica mich gebeten, euch die Information weiterzugeben, die ich von ihr im vergangenen Herbst erhielt.

Am 14. Januar 2012 hatte Veronica Keen eine Sitzung bei einer Hellseherin namens Louise.

Zu dieser Zeit kannte ich Veronica nicht, da wir uns erst am 28. August 2012 treffen sollten.

Wie auch immer, während dieser Sitzung sagte Louise genau diese Worte:
„Wer ist Mark? Er ist auf der Erde. Sie werden von ihm hören. Bahnbrechend meine Liebe. Sie haben keine Ahnung. Es wird weltumfassend sein“.

Also dann, bis zur nächsten Aktualisierung.
Mark

Empfohlene Literatur.

Ich habe eine Liste zusammengestellt, die ich für diese Arbeit als vorteilhafte europäische Werke erachte und sie daher empfehlen möchte:

'Frühe Handelswege in Britannien', von Alfred Watkins (1855 – 1935);
erstmals erschienen in England 1922.

'Gerade Pfade des Altertums' von Alfred Watkins; Erstveröffentlichung 1925 in England.

'Eleusis Alesia' Enquête Sur les Origines de la Civilisation Européenne – Xavier
Guichard (1870-1947) : (Abbeville Imprimerie F. Paillart, veröffentlicht 1936). *)

'Die Geomantie von Atlantis', von John Michell (1933 – 2009) in Deutsch übersetzt 1984.

'Ancient Energies of the Earth', von David Cowan mit Anne Silk (Erstveröffentlichung von Thorsons 1999). Eine wegweisende Erforschung der Erdenergien und wie sie auf unsere Gesundheit einwirken. *)

Ich möchte besonders auf die umfassende Feldstudie des kürzlich verstorbenen Hamish Miller (1927-2010) und Paul Broadhurst hinweisen, denn es war Hamish Miller der meine Wünschelruten von seiner handgeschmiedeten aus der Heiligen Stätte in Cornwall nacharbeitete.
Seine detaillierte Kartierung der Michael- und Maria – Linien in England ist enthalten in:

'The Sun and the Serpent' von Hamish Miller und Paul Broadhurst; eine Untersuchung der Erdenergien (erschienen im Pendragon Verlag, 1989). *)

Für Interessierte an der Apollo-Athena/Michael-Maria - Achse, die von Irland, über Cornwall, Frankreich, Italien, Griechenland und Israel verläuft, könnte die folgende Publikation von Interesse sein …

'The Dance of the Dragon', eine Odyssee in die Erdenergien, von Hamish Miller und Paul Broadhurst (Mythos, 2007).

Für unsere Freunde in Neuseeland, verfassten Hamish Miller und sein Forscherkollege Barry Brailsford:

'In Search of the Southern Serpent', eine Reise in die Kraft des Ortes, von Hamish Miller und Barry Brailsford (2006). *)

Ich empfehle auch die folgenden Einführungen in kleinerer Taschenbuchausgabe …

'Leys: Secret Spirit Paths in Ancient Britain'; Ley-Linien: die geheimen Pfade im Alten Britannien; von Danny Sullivan (erschienen bei Wooden Books, 2000). *)

'Earth Grids: the Secret Patterns of Gaia's Sacred Sites', Erdgitter: die geheimen Muster von Gaia's Heiligen Stätten; von Hugh Newman (ebenfalls bei Wooden Books 2008). *)

*) Anm. d. Ü.: Keine deutsche Übersetzung gefunden.



Website: The Montague Keen Foundation
Übersetzung: Ki


Share |
Galactic Channelings

Create Your Badge



© GalacticChannelings.com 23 August 2017 | Kontakt | Lesezeichen hinzufügen